Kreatives Tagebuch

  Startseite
    Filzen
    Spinnen
    Färben
    Stricken
    Weben
    Häkeln
    Nähen
    Malen
    Holz
    Ton
    Workshops
    Besonderes
    Anleitungen
  Über...
  Archiv
  Bezugsquellen
  Zitate
  Fragebogen - Überraschung
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Mein Shop
   DaWanda
   ArtYarnies
   SkulpTour - creative wood working
   FUN
   Yarnmuseum
   Spinnwebe
   Das Lavendelschaf
   Pluckyfluff
   Andrea
   Andrea Mondkind
   Anke
   Angela
   Angelika
   Antje
   Arlene
   Astrid tulibri
   Bea
   Bettina
   Birgit
   Birte
   Cecie
   Claudinchen
   Colette
   Dago
   Dorothea
   Ev
   Garnprinzessin
   Gudrun
   Ingrid
   Iris
   Iris-Hippolana
   Jademond
   Jinx
   Judith
   Jule Wollfrosch
   Karin
   Katarina
   Kathi
   Kathrin
   Katty
   Kirsten
   Laaraa
   Linnea
   Maartje
   Ostzicke
   Renate
   Rita 2
   Sabine
   Sara
   Spinne
   Tanja
   Tanja 2
   Uta
   Wollmops
   Wollpoldi



http://myblog.de/anaj

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hier werde ich Zitate, Sprichwörter, Gedichte einstellen, die meine Seele berühren:

...um des Düsteren zu wissen und sich des Heiteren erfreuen. Jan Janczak

Was du mir sagst, das vergesse ich.
Was du mir zeigst, daran erinnere ich mich.
Was du mich tun lässt, das verstehe ich.
Konfuzius

Die Ausnahmen von der Regel
machen den Märchenzauber des Daseins aus.
Marcel Proust

Nimm Zuflucht zum Spinnen, um den Geist zu beruhigen.
Die Musik des Rades ist Balsam für unsere Seele.
Ich glaube, das Garn, das wir spinnen,
ist in der Lage, die Risse in Kette und Schuss
unseres Lebens zu flicken.
Mahatma Gandhi

Dass die Vögel der Sorge und des Kummers über deinem Haupte fliegen, das kannst du nicht ändern.
Aber daß sie Nester in deinem Haar bauen,
das kannst du verhindern.
Chinesisches Sprichwort
.
Wandle dich und verändere dich zu dem,
dem du gerne begegnen möchtest.
Mahatma Gandhi

Man sagt, wer sich selbst versteht, begreift alle Menschen. Doch ich sage euch, wenn jemand die Menschen liebt,
lernt er etwas über sich selbst.
aus: Khalil Gibran, Das große Khalil Gibran-Lesebuch.

Der Anfang aller Kunst ist die Liebe.
Wert und Umfang jeder Kunst
werden vor allem durch des Künstlers
Fähigkeit zur Liebe bestimmt.
Hermann Hesse

Genie ist Liebeskraft, ist Sehnsucht nach Hingabe.
Je weniger ich an unsere Zeit glauben kann,
je mehr ich das Menschentum verkommen und verdorren zu sehen meine, desto weniger stelle ich diesem Verfall die Revolution entgegen, und desto mehr glaube ich
an die Magie der Liebe.
Hermann Hesse

Kein Mensch fühlt im andern eine Schwingung mit,
ohne daß er sie selbst in sich hat.
Hermann Hesse

Die Seele nährt sich von dem,
an dem sie sich erfreut.
Augustinus

Krise ist ein produktiver Zustand.
Man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen.
Max Frisch

Der Mensch hat das Netz des Lebens nicht gewebt,
er ist nur ein Strang dieses Netzes.
Was immer er dem Netz antut,
tut er sich selbst an.
Indianische Überlieferung

Sobald der Geist auf ein Ziel gerichtet ist,
kommt ihm vieles entgegen.
Johann Wolfgang von Goethe

Der Mensch braucht Stunden,
wo er sich sammelt und in sich hinein lebt.
Albert Schweizer

Unser größter Ruhm liegt nicht darin,
niemals zu fallen,
sondern jedes Mal wieder aufzustehen,
wenn wir gescheitert sind. Konfuzius

Wir sind nicht nur verantwortlich für das,
was wir tun,
sondern auch für das, was wir nicht tun.
Voltaire



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung