Kreatives Tagebuch

  Startseite
    Filzen
    Spinnen
    Färben
    Stricken
    Weben
    Häkeln
    Nähen
    Malen
    Holz
    Ton
    Workshops
    Besonderes
    Anleitungen
  Über...
  Archiv
  Bezugsquellen
  Zitate
  Fragebogen - Überraschung
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Mein Shop
   DaWanda
   ArtYarnies
   SkulpTour - creative wood working
   FUN
   Yarnmuseum
   Spinnwebe
   Das Lavendelschaf
   Pluckyfluff
   Andrea
   Andrea Mondkind
   Anke
   Angela
   Angelika
   Antje
   Arlene
   Astrid tulibri
   Bea
   Bettina
   Birgit
   Birte
   Cecie
   Claudinchen
   Colette
   Dago
   Dorothea
   Ev
   Garnprinzessin
   Gudrun
   Ingrid
   Iris
   Iris-Hippolana
   Jademond
   Jinx
   Judith
   Jule Wollfrosch
   Karin
   Katarina
   Kathi
   Kathrin
   Katty
   Kirsten
   Laaraa
   Linnea
   Maartje
   Ostzicke
   Renate
   Rita 2
   Sabine
   Sara
   Spinne
   Tanja
   Tanja 2
   Uta
   Wollmops
   Wollpoldi



https://myblog.de/anaj

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mein erstes kammgewebtes Band

Da dieses Jahr für mich unter dem Zeichen der Garnverarbeitung steht (notgedrungenerweise - ansonsten müsste ich bei meiner Spinnsucht wohl jährlich einmal in eine größere Wohnung umziehen :-), schnuppere ich so umher und probiere verschiedene Techniken aus. Ich liebäugele mit der Brettchenweberei, traue mich aber noch nicht. Also dachte ich mir, ich probiere die einfachere Methode des Kammwebens aus, um ein Band herzustellen. Gedacht, getan - das erste Band ist im Werden. Ich verwende handgesponnene verzwirnte süddeutsche Wolle, mit Tagetes und Indigolösung in verschiedenen Konzentrationen gefärbt.

Anzugucken unter "Meine Fotos" im neu angelegten Ordner "Bandweben"...
2.4.06 21:24


Brettchenweben - Fehler behoben :-)

So, nachdem ich mich nun ausgiebig meinen Pflichten gewidmet, die Künstlervorstellung für das nächste Methodikseminar vorbereitet, einen Termin mit der Filzkünstlerin vereinbart, meinen Vortrag für unsere Fachtagung "Gestaltungstherapie - Ergotherapie - Arbeitstherapie" zum Thema "Die Indikativgruppen der Kreativwerkstatt" zumindest begonnen hatte, war eine Belohnung fällig :-)

Am Freitag hatte ich meine erste Kette für ein brettchengewebtes Band aufgezogen. Beim Anweben musste ich leider feststellen, dass sich ein Fehler eingeschlichen hatte, also alles wieder abgeschnallt und gesucht... Zuerst dachte ich, dass ich die Schärrichtung bei einem Brettchen verwechselt hätte, aber beim nochmaligen Anweben zeigte sich - das war es nicht. Claudia, vom Flinkhand-Forum, gab mir dann den entscheidenden Tipp: Zwei Fäden in Brettchen 8 saßen in den falschen Löchern. Jetzt ist der Fehler behoben. Die Kette ist einmal längst durch meinen Flur gespannt und wenn ich mich nicht mehr auf meinen Vortrag konzentrieren kann, webe ich zwischendurch ein Stückchen.

Frische Bilder sind unter "Meine Fotos" im Ordner "Bandweben"...
9.4.06 11:38


Zur besseren Übersicht...

...habe ich neue Kategorien angelegt. Ich hätte nicht gedacht, dass aus selbst gesponnener Wolle so viel herzustellen ist und mir die unterschiedlichsten Handarbeitstechniken so großen Spaß machen! Also gibt es ab sofort keine Kategorie "Wolle" mehr, sondern eine Unterteilung in Spinnen, Filzen, Färben, Weben, Stricken, Häkeln...

Mein Traum ist es, die unterschiedlichen Techniken miteinander zu verbinden. Aus meinem ersten kammgewebten Band werden z. B. Tragegurt und Verschluss einer gefilzten Tasche in Blau-Grün-Tönen mit selbst hergestelltem Knopf aus Holz. Mein erstes brettchengewebtes Band soll alle Säume (Ärmel, Ausschnitt und den unteren Saum) einer genähten Tunika aus dunkelbraunem Leinen schmücken. Wenn der Tag doch nur mehr Stunden hätte!
11.4.06 08:53


Kommt Zeit, kommt Rat...

...heißt es in den russischen Märchen. Und wieder einmal haben sich diese Worte bewahrheitet. Ich möchte meinen 40. Geburtstag mit all den Menschen feiern, die in meinem Leben eine Bedeutung haben und war auf der Suche nach einem schönen Ort mit betanzbarem Fußboden, Küche und Geschirr, genügend Platz für 50 Menschen. Alles soweit kein Problem - nur durfte es nichts kosten, weil ich arm wie eine Kirchenmaus bin. Feste Ausgaben + Studium = alle... Und jetzt hatte meine Freundin Kerstin die entscheidende Idee: Ich feiere in einer hellen, großen Tagesstätte, die am Wochenende nicht genutzt wird und anstelle von Raummiete "bezahle" ich mit einem Filzkurs für Anfänger. Ist das nicht wundervoll?
11.4.06 18:30


Klaralund begonnen und Patches gelernt

Ich lerne weiter... Inzwischen habe ich begriffen, wie die Schulz-Quadrate gestrickt werden :-) Eine schöne Möglichkeit, um Wollreste oder geringere Mengen von gefärbten Garnen zu verstricken. Allerdings weiß ich noch nicht, wie die halben Quadrate eingefügt werden. Aber ich bekomme es heraus. Meine Methode der Wahl ist "Versuch und Irrtum..... und neuer Versuch".

Außerdem versuche ich mich am Klaralund und verwende dazu selbstgesponnene und mit Krapp und Tagetes gefärbte Wolle für Nadelstärke 4. Allerdings habe ich zu viele Maschen angeschlagen - er ist noch um einiges zu weit. mal gucken, was ich machen kann. Bilder sind in "Meine Fotos" im Ordner "Stricken"...
17.4.06 20:58


 [eine Seite weiter] s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung