Kreatives Tagebuch

  Startseite
    Filzen
    Spinnen
    Färben
    Stricken
    Weben
    Häkeln
    Nähen
    Malen
    Holz
    Ton
    Workshops
    Besonderes
    Anleitungen
  Über...
  Archiv
  Bezugsquellen
  Zitate
  Fragebogen - Überraschung
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Mein Shop
   DaWanda
   ArtYarnies
   SkulpTour - creative wood working
   FUN
   Yarnmuseum
   Spinnwebe
   Das Lavendelschaf
   Pluckyfluff
   Andrea
   Andrea Mondkind
   Anke
   Angela
   Angelika
   Antje
   Arlene
   Astrid tulibri
   Bea
   Bettina
   Birgit
   Birte
   Cecie
   Claudinchen
   Colette
   Dago
   Dorothea
   Ev
   Garnprinzessin
   Gudrun
   Ingrid
   Iris
   Iris-Hippolana
   Jademond
   Jinx
   Judith
   Jule Wollfrosch
   Karin
   Katarina
   Kathi
   Kathrin
   Katty
   Kirsten
   Laaraa
   Linnea
   Maartje
   Ostzicke
   Renate
   Rita 2
   Sabine
   Sara
   Spinne
   Tanja
   Tanja 2
   Uta
   Wollmops
   Wollpoldi



https://myblog.de/anaj

Gratis bloggen bei
myblog.de





Faserfutter...

...für das Spinnrad aufzubereiten, entspannt mich und ist ein schöner Ausgleich zum (wieder begonnenen) Arbeitsalltag.

Der Lieferant für dieses Gefluffel...



...ist ein Pyrenäen-Berghund. Allerdings kann ich den Ursprungsgeruch wirklich nur mit "nasser Köter" beschreiben. Aber nach einigen Wasch- und Spülgängen wurde ich mit einem nur noch leicht müffelnden Ergebnis belohnt. Hoffentlich verliert sich der Restgeruch nach dem Spinnen und nochmaligen Waschen.

Hier ein nachgereichtes Urlaubsfoto vom Schafschurtag. Noch sind die Schäfchen in voller Wolle, aber besonders glücklich sehen sie nicht aus, oder!?



Für das hintere war es die erste Schur und so lang waren die Locken:

...

Die Lammwolle ist erstaunlich weiß geworden - beinahe schneeweiß. Die Wolle des größeren ist ebenfalls gewaschen und kardiert.



Schade, dass ich auch am Wochenende arbeiten muss... Irgendwie blöd, nach dem Jahresurlaub gleich mit einer 7-Tage-Woche zu starten... Euch wünsche ich ein erholsames Wochenende!
6.6.08 22:17


Dankeschön, liebe Kathi!

Heute erreichte mich ein Umschlag, in dem sich das hier befand:



Es ist ein Kreative Tagebuch von Kathi und war Liebe auf den ersten Blick. "In echt" ist es noch viel schöner als auf den Fotos. Begleitet wurde es von einem dazu passenden Stift, einer Vogelkarte, Proben der Gotlandlöckchen und ein wenig kardierter Kuschelwolle. Ich liebe diese Faser!

Eigentlich dürfte ich es noch gar nicht zeigen, denn die Filzblüte, die Kathi sich zum Tausch gewünscht hat, existiert noch gar nicht... Ich leide unter akutem Zeitmangel. Das Schlimmste jedoch ist, dass sich die Ideen in meinem Kopf die Klinke in die Hand geben und ich gar nicht weiß, womit ich beginnen soll. Ich möchte soooo vieles und muss so einiges tun und fühle mich durch den ganzen Ideenansturm richtig blockiert... Um mich ein wenig zu sortieren, setze ich mich jetzt mit dem Büchlein in die Sonne, trinke einen Kaffee und werde beginnen, das Büchlein zu füllen, um so meinen Kopf zu leeren.

Liebe Kathi, ein dickes Dankeschön an Dich!
9.6.08 13:47


Verrückte Spinnerei Teil 5

Einige im Urlaub gesponnene Garne habe ich Euch noch nicht gezeigt. Bei diesen hier habe ich weiter das lockere Umspinnen verschiedener Kernfäden geübt.

"Mischgemüse"





Materialien: Kern aus Schurwolle/Baumwolle in Erbsengrün, fluffig umsponnen mit orangefarbenem Kidmohair
Gewicht: 104 g
Lauflänge: 58 m
WPI: 7

"Kuschelfaktor"





Materialien: Mohair-Boucle in Beige, fluffig umsponnen mit dunkelbrauner Alpaka-Faser, verzwirnt mit hauchdünnem goldenem Viskosefaden
Gewicht: 118 g
Lauflänge: 126 m
WPI: 9

Beide Stränge sind nach dem Waschen ausgewogen und so kuschelig, dass ich sie mir immer wieder an den Hals halten muss. Deshalb werde ich Zipfel-Roll-Kragen zum Zuknöpfen daraus stricken. Einen "Musterkragen" gibt es bereits; in Ermangelung eines Modells kann ich ihn Euch jedoch noch nicht zeigen.
10.6.08 06:59


Verrückte Spinnerei Teil 6

"Konfetti"

Für dieses Garn habe ich unspinnbare Texelflöckchen, die eigentlich zum Füllen von Kissen o.ä. gedacht sind, mit Ashfordfarben eingefärbt...



... und mit diese Zutaten...



...zu einem "Kleinmädchengarn" versponnen.





Materialien: Schwarzkopflammwolle, gefärbte Texelflöckchen einkardiert, zum Single versponnen, mit lachsfarbenem Schurwollfaden verzwirnt
Gewicht: 75 g
Lauflänge: 175 m
WPI: 10

"Grau trifft Farbe" (@Karin : Ist es o.k., dass ich mir den Titel ausgeborgt habe?)





Materialien: Gotländisches Pelzschaf grau, zum Vlies kardiert, im langen Auszug zum Single versponnen, in Abständen wenig farbige Australmerino eingesponnen, verzwirnt mit einem weiteren Single Gotlandwolle
Gewicht: 145 g
Lauflänge: 227 m
WPI: 9

"Noch namenlos"







Materialien: Alpaka-Wolle-Seide von Gabi , im langen Auszug versponnen, verzwirnt mit einem schwarzen Schurwollfaden, weißer Baumwolle, silberfarbenem Lurex
Gewicht: 119 g
Lauflänge: 165 m
WPI: 11
12.6.08 06:26


Blumengruß zum Wochenende

Diese naturfarbenen Blüten bestehen aus Merinowolle mit aufgefilzter Tussahseide bzw. lichtgrauer Angorawolle und aufgefilzter Baumwolle. Die Angora-Fasern waren superkurz, einige unter einem Zentimeter und damit zum Spinnen ungeeignet. Fein, dass es noch weitere Verarbeitungsmöglichkeiten gibt!



Und hier die versprochene Blütenranke für Kathi:



Ein schönes und erholsames Wochenende!
14.6.08 15:11


 [eine Seite weiter] s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung