Kreatives Tagebuch

  Startseite
    Filzen
    Spinnen
    Färben
    Stricken
    Weben
    Häkeln
    Nähen
    Malen
    Holz
    Ton
    Workshops
    Besonderes
    Anleitungen
  Über...
  Archiv
  Bezugsquellen
  Zitate
  Fragebogen - Überraschung
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Mein Shop
   DaWanda
   ArtYarnies
   SkulpTour - creative wood working
   FUN
   Yarnmuseum
   Spinnwebe
   Das Lavendelschaf
   Pluckyfluff
   Andrea
   Andrea Mondkind
   Anke
   Angela
   Angelika
   Antje
   Arlene
   Astrid tulibri
   Bea
   Bettina
   Birgit
   Birte
   Cecie
   Claudinchen
   Colette
   Dago
   Dorothea
   Ev
   Garnprinzessin
   Gudrun
   Ingrid
   Iris
   Iris-Hippolana
   Jademond
   Jinx
   Judith
   Jule Wollfrosch
   Karin
   Katarina
   Kathi
   Kathrin
   Katty
   Kirsten
   Laaraa
   Linnea
   Maartje
   Ostzicke
   Renate
   Rita 2
   Sabine
   Sara
   Spinne
   Tanja
   Tanja 2
   Uta
   Wollmops
   Wollpoldi



https://myblog.de/anaj

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hier noch einige...

...Spinnergebnisse. Mit dieser Zwirntechnik hatte ich ja bereits beim Alpaka-Garn experimentiert. Da sie mir sehr gut gefiel, wiederholte ich die Technik in anderer Farb- und Faserkombination, spann ich einen dünnen bunten Faden, kardierte einen Hauch der bunten Fasern in Lammwolle, spann dick aus und verzwirnte beides miteinander.







Außerdem gab es einen weiteren pflanzengefärbten Farbverlaufsstrang. Hier noch auf der Spule:



Und als fertiger Strang:





Und noch eine schöne Begebenheit von gestern: Fabian war zusammen mit seiner Oma hier, die sich pflanzengefärbte Sockenwolle aussuchte. Während Oma Inge und ich im Arbeitszimmer ein wenig fachsimpelten, spann Fabian weiter an seinem Garn. Inzwischen saß er zum dritten Mal in folge am Spinnrad. Plötzlich kam ein Ruf aus dem Wohnzimmer: "Jana, ich hab jetzt den perfekten Faden!" Und später: "Endlich weiß ich, was ich mir zu Weihnachten wünsche... Ein Spinnrad und Lammwolle von Tanjas Schafen." Ich versuchte, ihn davon zu überzeugen, dass er sich ja auch erstmal ein Spinnrad als Leihgabe wünschen könne. Seine Antwort: "Nein, ich möchte ein eigenes. Spinnen macht mich glücklich, auch wenn das nicht so aussieht." Vermutlich meint er damit, dass er sehr konzentriert wirkt und man sein GLÜCK nicht auf den ersten Blick sehen kann. Das wiederum macht mich glücklich.

Am Donnerstag hatte ich gleich zwei Kinder zu Besuch. Meine Nichte Jule hatte einen variablen Ferientag und Fabian kam um halb elf nach der Schule. Und wisst Ihr, was die beiden spielten? Arme Leute, die sich ihren Lebensunterhalb mit Spinnen, Stricken und Filzen verdienen müssen (Jule lernte nämlich Stricken und strickt sich nun einen Schal.)

22.11.08 10:18
 
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung