Kreatives Tagebuch

  Startseite
    Filzen
    Spinnen
    Färben
    Stricken
    Weben
    Häkeln
    Nähen
    Malen
    Holz
    Ton
    Workshops
    Besonderes
    Anleitungen
  Über...
  Archiv
  Bezugsquellen
  Zitate
  Fragebogen - Überraschung
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Mein Shop
   DaWanda
   ArtYarnies
   SkulpTour - creative wood working
   FUN
   Yarnmuseum
   Spinnwebe
   Das Lavendelschaf
   Pluckyfluff
   Andrea
   Andrea Mondkind
   Anke
   Angela
   Angelika
   Antje
   Arlene
   Astrid tulibri
   Bea
   Bettina
   Birgit
   Birte
   Cecie
   Claudinchen
   Colette
   Dago
   Dorothea
   Ev
   Garnprinzessin
   Gudrun
   Ingrid
   Iris
   Iris-Hippolana
   Jademond
   Jinx
   Judith
   Jule Wollfrosch
   Karin
   Katarina
   Kathi
   Kathrin
   Katty
   Kirsten
   Laaraa
   Linnea
   Maartje
   Ostzicke
   Renate
   Rita 2
   Sabine
   Sara
   Spinne
   Tanja
   Tanja 2
   Uta
   Wollmops
   Wollpoldi



https://myblog.de/anaj

Gratis bloggen bei
myblog.de





Besonderes

Wintersonnenwende und Jahresrückblick

Gestern nun war der kürzeste Tag des Jahres. Bereits heute geht die Sonne ca. eine Minute später unter und langsam kehrt das Licht zurück.

Beim Blick in das Feuer ließ ich das vergangene Jahr vor meinem inneren Auge vorbeiziehen.



Mit Hilfe dieser Fragen ziehe ich meine persönliche Bilanz:

Jahresrückblick 2008

1. Welche bedeutsamen Entscheidungen habe ich im vergangenen Jahr getroffen?
2. In welche Richtung hat sich mein Leben dadurch entwickelt?
3. Was war die größte Überraschung bzw. Freude in diesem Jahr?
4. Was war die stärkste Enttäuschung?
5. Was ist 2008 zu kurz gekommen? Was habe ich vermisst?
6. Was habe ich über mich selbst gelernt? Welche noch offenen Themen sind mir bewusst geworden?
7. Worauf bin ich stolz?
8. Wie haben sich die Beziehungen zu den für mich wichtigen Menschen entwickelt?
9. Wie habe ich meine Lebenszeit gestaltet? Womit bin ich zufrieden? Womit unzufrieden?
10. Wofür bin ich dankbar?
11. Welche Situationen, eigenen Verhaltensweisen, Menschen tun mir nicht gut?
12. Welche Situationen, Zufälle, Menschen haben mich unterstützt?
13. Wenn ich dem Jahr 2008 einen Titel geben sollte, wie würde er lauten?


Ausblick 2009

1. In welche Richtung soll sich mein Leben entwickeln?
2. Was bzw. wer könnte mich bei meinen Vorhaben unterstützen?
3. Um welche Themen will ich mich verstärkt kümmern? Wie?
4. Auflistung kleiner hilfreicher Dinge, Vorhaben, Wünsche!
5. Welches Motto wähle ich mir für das Jahr 2009?

Vielleicht habt Ihr ja auch Lust dazu...
22.12.08 06:35


Im Herbst...

...beschäftigt mich jedes Jahr wieder das Thema "Vergänglichkeit". Das farbenprächtige Leuchten, die Zeit der Ernte und Fülle währt nur einen Augenblick.



Staunen und Dankbarkeit über so viel Schönheit...



Dann heisst es Abschied nehmen, dem Vergehen zuzuschauen und gleichzeitig zu fragen: Was in meinem Leben vergeht? Was ist überholt? Was hat an Bedeutung verloren?





Aber auch: Wo verbergen sich die Samen für das Neue?







Und wie kostbar ist manch so flüchtiger Moment, trotz des Wissens, dass auch die Erinnerung Wandlungen unterliegt und sich nichts festhalten lässt.







1.11.08 09:41


Endlich...

...habe ich wieder einen Zugang zum Internet! Den letzten Blogeintrag schrieb ich in Hamburg. (Danke für Eure Kommentare!) Er täuschte ein wenig darüber hinweg, dass ich so lange von der virtuellen Welt abgeschnitten war. Also nicht wundern, dass nichts von mir zu hören bzw. zu lesen war. So nach und nach werde ich mal durch meine Lieblingsblogs stöbern und bestimmt viel Neues zu sehen bekommen. Mein Laptop konnte zwar reanimiert werden, allerdings pfeift er auf dem letzten Loch, die Kühlung ist ganz kaputt und es ist nur eine Frage der Zeit, wann nichts mehr geht. Zumindest konnten die meisten Daten gerettet werden; allerdings ist mein Emailprogramm unrettbar verloren und mit ihm alle noch unbeantworteten Mails, alle Emailadressen, meine gespeicherten Spinnwebe-Tageszusammenfassungen... Sehr bedauerlich, aber leider nicht zu ändern. Vor zwei Tagen ist nun ein neues Notebook eingezogen, muss aber noch fertig eingerichtet werden. Noch habe ich mein geliebtes Bildbearbeitungsprogramm nicht wieder. Der drahtlose Netzverkehr funktioniert auch noch nicht. Inzwischen bin ich jedoch wieder zuversichtlicher, dass es irgendwann wird.

Zwischendurch war ich keineswegs untätig. Im Gegenteil - durch das fehlende Internet ist durchaus ein Zeitzuwachs zu vermelden Ich habe weitere Wolle in der Flocke pflanzengefärbt, daraus wunderschöne Farbverlaufsvliese kardiert, Artyarn, ein edles Tussahseiden-Kaschmir-Garn , Perserkatze-Alpaka von Gudrun gesponnen usw. usf.

Der Herbst ist eine wunderbare Zeit. Es ist, als wollte sich die Welt mit einem letzten farbenprächtigen Aufglühen in den langen Winterschlaf verabschieden. Ich liebe die Farben, den Nebel, die mit Tautröpfchen geschmückten Spinnennetze und die Pilzsaison. Gestern und vorgestern sammelte ich Pflaumenfeuerschwämme. Ilona schrieb, dass man damit rot färben kann. Vor dem Färben steht jedoch das mühsame Zerkleinern, das mir schon Blasen eingebracht hat. Liebe Ilona, kannst Du mir Deine letzte Email noch einmal schicken, damit ich Dir antworten kann?

Leider ist mein heutiger freier Tag mit Pflichten vollgestopft, die erledigt werden wollen. Am Wochenende muss ich arbeiten. Aber im November habe ich endlich Urlaub. Die erste Woche werden meine Freundin und ich wieder bei Henkys verbringen. Was habe ich für eine Sehnsucht nach freier unverplanter Zeit...
10.10.08 08:18


Mein Laptop...

...hat sich mit einem trommelfellzerreissenden Pfeifton in die ewigen Jagdgründe verabschiedet ;(( Wer auf eine Nachricht von mir wartet, wird leider weiter warten müssen. Drückt mir die Daumen, dass unser Netzwerkadministrator wenigstens die Daten retten kann, denn meine letzte Sicherung ist schon eine Weile her. Ansonsten wären nicht nur die Workshopvorbereitungen für die Katz...
16.9.08 06:24


Dankeschön, liebe Kathi!

Heute erreichte mich ein Umschlag, in dem sich das hier befand:



Es ist ein Kreative Tagebuch von Kathi und war Liebe auf den ersten Blick. "In echt" ist es noch viel schöner als auf den Fotos. Begleitet wurde es von einem dazu passenden Stift, einer Vogelkarte, Proben der Gotlandlöckchen und ein wenig kardierter Kuschelwolle. Ich liebe diese Faser!

Eigentlich dürfte ich es noch gar nicht zeigen, denn die Filzblüte, die Kathi sich zum Tausch gewünscht hat, existiert noch gar nicht... Ich leide unter akutem Zeitmangel. Das Schlimmste jedoch ist, dass sich die Ideen in meinem Kopf die Klinke in die Hand geben und ich gar nicht weiß, womit ich beginnen soll. Ich möchte soooo vieles und muss so einiges tun und fühle mich durch den ganzen Ideenansturm richtig blockiert... Um mich ein wenig zu sortieren, setze ich mich jetzt mit dem Büchlein in die Sonne, trinke einen Kaffee und werde beginnen, das Büchlein zu füllen, um so meinen Kopf zu leeren.

Liebe Kathi, ein dickes Dankeschön an Dich!
9.6.08 13:47


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter] s




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung